Pflegetipps 2019-01-22T11:17:47+00:00

Pflegetipps

Waschrhythmus

Sie sollten Ihr Fahrzeug regelmäßig alle 2 Wochen waschen lassen, bei starken Verschmutzungen auch häufiger, um dauerhafte Schäden auszuschließen und so die Wertbeständigkeit auf Dauer zu sichern. Unsere Programme bieten für jeden Verschmutzungsgrad und Umwelteinfluss ausreichend Variationsmöglichkeiten – von „schnell mal zwischendurch“ bis zu gezielter Lackkonservierung auf polymerer Basis.

Neuwagen

Ihren Neuwagen können Sie von der ersten Woche an bei uns waschen.
Auch dunkle, sogar schwarze Autos genauso wie Uni- oder Metalliclacke sind für eine Wäsche ab dem ersten Tag geeignet.

Die Autohersteller selbst machen es vor: Direkt nach der Fertigung werden Neufahrzeuge in werkseigenen Waschstraßen gewaschen, die dieselben Spezial-Textilien verwenden wie wir in der Waschstrasse Wolfratshausen es tun, ehe die Autos an die Kunden ausgeliefert wird.

Cabrio

In vielen Betriebshandbüchern der Autohersteller wird empfohlen, Cabrios mit Textilverdeck grundsätzlich nicht in einer Waschanlage zu reinigen, weil dadurch die Fasern des Textilverdecks beschädigt werden könnten. In der Waschstrasse Wolfratshausen können Sie Ihr Cabrio waschen, pflegen und schützen lassen – ganz ohne ärgerliche Flecken durch Wachs-Rückstände auf dem Textilverdeck und selbstverständlich ohne Eintrüben der Kunststoff-Heckscheibe.

Die hoch aktiven Lack-Konservierer und Trockner bringen nicht nur Glanz und leuchtende Farben, sondern haben auch einen optimalen Langzeitschutz und sogar eine imprägnierende Wirkung für das Verdeck Ihres Cabrios.

Unsere Cabrio-Pflegeprodukte können somit bedenkenlos genutzt werden.

Insekten, Baumharz & Vogelkot

Insekten, Baumharz und Vogelkot sind die ärgsten Feinde des Autolacks. Schon nach kurzer Einwirkzeit – insbesondere bei hohen Temperaturen – können sie den Lack irreparabel beschädigen.

Lassen Sie es nicht soweit kommen! Beugen Sie rechtzeitig vor! Waschen Sie Ihr Auto regelmäßig mit unserer Polymerversiegelung von Caramba.
So schützen Sie zuverlässig Ihren Lack und genießen gleichzeitig strahlenden Glanz.

Im Winter häufiger in die Waschstraße

Wird das Auto viel gefahren und steht oft draußen, unbedingt häufiger durch die Waschanlage fahren.

Denn gerade im Winter ist der Lack voller Schmutz und Salz.

Achtung: Nach der Fahrt durch die Waschstraße unbedingt die Türgummis trockenreiben und gegebenenfalls nachfetten. Sonst besteht bei Minusgraden die Gefahr, im Auto eingesperrt zu sein, weil die Türen zufrieren.

Kontrollieren Sie regelmäßig den Unterboden

Die Bodenbleche leiden im Winter am meisten unter Salz und Feuchtigkeit. Steinschlag oder Aufsetzen können zudem Schäden an der Schutzschicht verursachen. An solchen Stellen haben Salz und Wasser freie Bahn. Reinigen Sie im Winter immer Ihren Unterboden.